Dienstag, 27.02.2024 07:50 Uhr

Eröffnung des Brixner Weihnachtsmarktes

Verantwortlicher Autor: Carlo Marino Rom, 20.11.2023, 17:31 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 6224x gelesen

Rom [ENA] Es fehlen wirklich nur mehr wenige Tage bis zur Eröffnung des Brixner Weihnachtsmarktes am 23. November 2023 um 17:00 Uhr. Bis dahin laufen die Vorbereitungen aller Aussteller*innen, Organisationen, Vereine, Veranstalter*innen und Künstler*innen auf Hochtouren. Seit Monaten arbeiten viele Brixner*innen an einem überaus reichhaltigen Programm, das für alle bei Tag, am Nachmittag und abends was zu bieten hat:

Für Groß und Klein, für Familien, für Shoppingbegeisterte, für Kulturfreund*innen und Gourmets. Über allen Veranstaltungen und Events steht heuer das Thema „Frieden“, dem besonders in der Adventszeit, zu Weihnachten und darüber hinaus viel mehr und tatkräftige Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte. Ab dem 24. November 2023 bis zum 6. Januar 2024 erklingt weithin hörbar jeden Tag um 11:00 Uhr das Glockenspiel des Weißen Turm. Es läutet den jeweiligen Beginn des Weihnachtsmarktes mit einer besonderen Friedensbotschaft ein: Die Brixner Komponistin Manuela Kerer hat die „Ode an die Freude“von Beethoven für das Glockenspiel arrangiert.

Gemütlich schlendert man durch den Weihnachtsmarkt und lässt sich dabei vom geschäftigen Treiben auf der Suche nach dem geeigneten Geschenk oder der besonderen Dekoration leiten. Bei allen Ständen stehen regionale und typische Produkte im Mittelpunkt: Woll- und Fellprodukte, Tee- und Gewürzmischungen, Kräuterprodukte, Naturkosmetik, Holzschnitzereien, Kerzen, Filzprodukte, Mineralien, Strohsterne, handbemalte Weihnachtskugeln und Zirbenkissen. Regionalität zeichnet die gastronomischen Produkte und Stände aus, wo die Geruchs- und Geschmackssinne positiv gefordert werden: Wärmender Glühwein, biologische Brotspezialitäten, Apfelstrudel, Weihnachtsgebäck, Honig, Marmeladen und gebrannte Nüsse. Und für den Genuss gibt es typische Speisen,

wie hausgemachte Knödel, Blattln mit Kraut, Krapfen, Apfelkiachln und aus der italienischen Tradition Bruschette, Polenta mit Gorgonzola. Vom 1. bis 24. Dezember wird jeden Tag um 11:00 Uhr ein Fenster des Adventkalenders am Domplatz geöffnet. Ganz im Zeichen des Friedens wurden die Bilder des XXL-Adventskalenders von Menschen mit Beeinträchtigung gestaltet und können in Postkartenformat am Info-Stand erworben werden. 1223 hat der Heilige Franziskus in Greccio, ein Dorf in Mittelitalien, die Geburt Christi als lebende Krippe nachstellen lassen. Ein besonderer Anlass das 800-jährige Jubiläum der Krippentradition als Zeichen des Friedens in den Mittelpunkt zu stellen. Jeden Tag ist die Hofburg zwischen 10:00 und 17:00 Uhr geöffnet, wo auch

eine der größten Krippensammlung der Welt zu besichtigen ist. Für Kinder zwischen 6 und 12 Jahre findet gegen Voranmeldung eine Weihnachts-Schatzsuche statt. Die Krippenfreunde Südtirol stellen ihre Werke in der Engelsburg beim Kloster Neustift von 10:00 bis 17:00 Uhr vom 1. bis 3. und vom 8. bis 10. Dezember aus. Vom 22. Dezember 2023 bis zum 7. Januar 2024 ist im Dom von Brixen eine umfangreiche Krippenausstellung zu besichtigen. Typische Gerichte und kulinarische Schmankerln stehen an verschiedenen Tagen am Weihnachtsmarkt im Mittelpunkt. Am 3. und am 8. Dezember steht ein Showcooking auf dem Programm. Von 11:30 bis 17:00 Uhr wird gezeigt, wie man Krapfen und Tirtln zubereitet. Am 9. Dezember geht’s von 11:00 bis 17:00 Uhr

weiter mit der Zubereitung von typischen Apfelkiachln als Aktion für einen guten Zweck. Das Fest der Heiligen Lucia am 13. Dezember ist der Startschuss für das Handwerk des Kerzenziehens bis zum 17. Dezember mit der Waldorfschule Brixen im Pfarrsaal. „Ein Schlitten voller Geschichten“ ist der Titel des zweisprachigen Kindertheaters mit einem Zauberer, einem Musikanten und einer Hexe am 16. Dezember um 11:00 Uhr in der Stadtbibliothek für Kinder ab 4 Jahren. Am 16. und am 23. Dezember kochen Ukrainer*innen an der Feuerstelle Borschtsch für den Frieden und sammeln Spenden für Kinder in ihrer kriegsgebeutelten Heimat. Am 31. Dezember verteilen Kinder in Kaminkehrer-Kostümen von 10:00 bis 13:00 Uhr gegen eine Spende Glücksbringer,

die von Menschen der geschützten Werkstätten der Bezirksgenossenschaft Eisacktal gebastelt werden. 13 zeitgenössische Kunstwerke und Installationen zum Thema „Frieden“ sind Teil der Ausstellung Via Illuminativa, die vom 22. November 2023 bis zum 7. Januar 2024 in der gesamten Altstadt verteilt sind und bei Tageslicht besonders zum Vorschein treten. Fotos, Videos, Audios und Skulpturen von namhaften lokalen und internationalen Künstler*innen setzen sich in unterschiedlicher Form mit Krieg und Frieden auseinander. Zu nennen sind die Werke von Yoko Ono „War is over“, Michelangelo Pistoletto „Terzo Paradiso“, Sissa Micheli „Scenarios for Peace“, Karolina Gacke „The path to peace“ und Martin Rainer „Friedensstern“.

Die Tage sind in der Adventszeit am kürzesten. In der Dämmerung werden alle Lichter, Beleuchtungen, Girlanden und Feuer eingeschaltet und entzündet. Die heimelige Atmosphäre auf dem Weihnachtsmarkt und in der Altstadt wird dadurch intensiver. Weihnachtliche Weisen, Zimt- und Nelkengeruch erfüllen den Domplatz. Und wenn es noch dazu einige Schneeflocken vom Himmel schneit, dann ist das Romantik pur. Zwischen 16:00 und 18:00 Uhr finden viele Veranstaltungen im Freien oder in einer der Stadtstrukturen statt, die für Groß und Klein aufregend und inspirierend sind.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
 
Info.