Dienstag, 27.02.2024 08:56 Uhr

Wohlstandskoma oder Schockstarre?

Verantwortlicher Autor: Michael Beier Bingen am Rhein, 23.11.2023, 21:41 Uhr
Kommentar: +++ Politik +++ Bericht 6343x gelesen

Bingen am Rhein [ENA] Ein paar Gedanken, eine Meinung zur Zeit... Die Welt wird immer verrückter. Der geistige Horizont sinkt immer weiter, neue Konflikte erstzunehmenden Ausmaßes bedrohen die Welt. Aus "regional bewaffneten Konflikten" (O-Ton UN) werden handfeste Kriege mit dem Potential zum Weltenbrand. Erst der Krieg in der Ukraine, der sich diplomatisch und militärisch festgefahren hat und nun der Konflikt im Nahen Osten. Mal wieder.

Ein Konflikt, der Angst macht. Mit dem Potential zu einem weltweiten Desaster. Er wurde mit einer Gewalt und Grausamkeitkeit begonnen, die bis dato so nicht vorstellbar war. Gewalt gegen Erwachsene, schon schlimm genug. Aber zielgerichtet gegen Kinder? Wo soll das enden? Blut gegen Blut? Leben gegen Leben? Dieser Krieg ist schon vor unseren Haustüren angekommen und trägst seine düstere Saat nicht nur medial in unsere Zimmer. Unterstützt von einer nicht mehr objektiven Berichterstattung, die die Täter zum Opfer stilisiert. Immer mehr Demonstrationen propalestinensischer Gruppen, die nicht so friedlich verlaufen, wie gewünscht, es tauchen in der Welt wieder die ersten Schilder "Jude"/"Juden nicht erwünscht" auf.

Hatten wir das alles nicht schon einmal? Wo sind die woken grünheuchelden Life-style-Linken, die sonst so immer ihre Klappe aufreissen? Sie schweigen, weil sie Partei ergreifen müssten, die nicht ihre eigene ist oder ihnen keinen Vorteil verspricht. Aber es ist ja einfacher sich auf der Straße festzukleben und über Klimaziele zu lamentieren,die mit diesen Mitteln nicht zu erreichen sind, aber total wichtig klingen... Ja, ich will hier mal provozieren und auch polarisieren. Denn dass kann das Denken anregen...

Wo steuern wir hin? In was für einer Zeit leben wir? Hinterfragen ist nicht erwünscht. Hinterfragen ist Ketzerei. Die Gesellschaft wird manipuliert, verändert. Still und heimlich. Schon an Orten, die besonders sensibel sind, in Schulen und Kindergärten. Und das ist nicht gut. Da wird aus einem Streit zwischen Kindern ein riesiges Drama gemacht, aber gleichzeitig wird politisch und pseudomoralisch indoktriniert. Den Kindern wird kategorisch die Fähigkeit zum Widerstand abtrainiert. Weil starke Menschen denken, hinterfragen und damit ihre Intelligenz schärfen. Und das ist nicht im Sinne der Herrschenden. Nur dumme Massen lassen sich verführen.

Diese jungen Menschen verlernen Verantwortung zu übernehmen, für sich und ihre Taten und Meinungen einzustehen. Für alles wird eine Entschuldigung gesucht und wenn sie nicht sofort gefunden wird, wird sie konstruiert… der vernünftige Bürger wird zum Staatsfeind… Eine eigene Meinung zu haben und diese Kund zu tun, wird in der heutigen Zeit gefährlich. Wann wird das Wahrheitsministerium auf einen aufmerksam?

Hier noch eine kleine Erinnerung für diese weichgespülte Generation: in der realen Welt bekommst du keinen Teilnahmepreis, nicht jeder ist ein Gewinner, es gibt keine „sicheren Räume“, Schreien gibt dir nicht Recht, niemand schuldet dir etwas, Weinen löst deine Probleme nicht, nichts ist umsonst auf dieser Welt, die Leute werden Dinge sagen, die dir nicht gefallen und… du bist nichts Besonderes, du bist nur einer von 8 Milliarden Menschen.

Die Menschen, die besonders sind, machen nicht so ein Geschrei. Sie handeln, sie forschen, sie erfinden, sie lehren, sie heilen, sie helfen. Sie versuchen Frieden zu stiften, die Welt wieder zu einem besseren Ort zu machen. Denn diese Menschen haben in die Vergangenheit geschaut, ihre Lehren daraus gezogen und versuchen das Heute und Morgen zu unserem Wohl zu gestalten. Und auf der anderen Seite haben wir Menschen, Interessengruppen, die nur ihren Vorteil suchen: politisch, finanziell, religiös… Zensur, Verbote der politisch unbequemen Gegner (die demokratisch gewählt wurden!), kein zulassen einer anderen Meinung, weil sonst ist ja meine Macht in Gefahr… Und wir schauen zu… mal wieder.

Ich möchte mit einem Zitat aus dem Internet schließen (Dessen Quelle leider nicht bekannt ist): „Es begann nicht mit Gaskammern, es begann damit, dass eine Partei die Medien kontrollierte, eine Partei die Botschaft kontrollierte, eine Partei darüber entschied, was die Wahrheit ist, eine Partei, die Reden zensierte und die Opposition zum Schweigen brachte, eine Partei, die die Bürger in „wir“ und „sie“ spaltete und ihre Unterstützer aufforderte, „sie“ zu schikanieren. Es begann, als gute Leute ein Auge zudrückten und es geschehen ließen.“ Aber das ist ja nur meine Meinung. Denken Sie mal darüber nach. Es kommt anders, wenn man denkt…

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
 
Info.